demnächst

Eisheilige Nacht 2019 mit Subway To Sally
+ Fiddler's Green + Knasterbart + Vogelfrey

Samstag   28/12 2019   19.00 h
Bielefeld, Lokschuppen
vvk: ab 40,70 €



Eisheilige Nacht 2019 mit Subway To Sally

www.subwaytosally.com
www.extratours-konzertbuero.de
http://www.lokschuppen-bielefeld.de/

Bärte, Met und Doppel Hey!

Subway To Sally veröffentlichen am 08. März 2019 ihr 13. Studioalbum „HEY!“. Am gleichen Tag erscheint auch ein weiterer Longplayer: „HEYDAY“ von Fiddler's Green. Verschwörungstheoretiker mögen in dieser seltsamen Koinzidenz den Beweis sehen, dass alles was jemals in den Weiten des Universum geschah, einen entsprechenden Grund hat, denn Zufälle gibt es nicht. Aber halten wir uns an die Fakten: Zwei Bands der Eisheiligen Nacht 2019 stehen im Frühjahr mit brandneuem Material in den Startlöchern und werden so im Dezember für frischen Wind sorgen.

Das Line- Up wird komplettiert durch die derzeit einzige Supergroup der Szene. Bei Knasterbart treffen sich Musiker von Versengold und Mr. Hurley, um in die dunkelsten Abgründe des Piratenrocks einzutauchen. Eröffnet wird die Nacht durch die Newcomer Vogelfrey, die auf ausdrücklichen Wunsch der Initiatoren Subway To Sally eingeladen wurden. Ihre Stärke ist der humorvolle, teils bissige Beitrag zur Mittelalterrock- Szene, wie man ihn sonst bisher nur von Feuerschwanz kennt. Soweit also die Tatsachen, denen noch eine hinzuzufügen wäre: Das Publikum der Eisheiligen Nacht wird auch 2019 von der ersten bis zur letzten Minute blendend mit einer Melange aus Metal und Folklore unterhalten und kann sich dabei an der unbändigen Spielfreude und Energie vier gestandener Bands mit hervorragenden Live Qualitäten ergötzen.


Support: Fiddler's Green

www.fiddlers.de

www.facebook.com/Speedfolk/
 

IRISH SPEEDFOLK seit 1990

Seit ihrer Gründung 1990 stehen Fiddler's Green für ihre ganz eigene musikalische Kunstform, die sie inzwischen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt gemacht hat. Kurz und einprägsam IRISH SPEEDFOLK nennt das Sextett aus Erlangen seine kreative Mischung, in der sich Folk, Ska, Punk, Reggae und Einflüsse des Rock verbinden.

Mit nunmehr nahezu 2000 Live-Konzerten in Deutschland, Europa und Asien haben sie sich in bald drei Jahrzehnten einen hervorragenden Ruf als Live-Band erspielt. Dass sie diesem stets gerecht werden, beweisen die Speedfolker dabei jedoch in jeder einzelnen ihrer Shows, in denen sie sich als eingespielte, aber nie zu routinierte Band zeigen. Nicht nur die authentisch-herbe Musikqualität macht die einzigartige Bühnenenergie der Band aus, sondern auch der Hang zu Humoresken und der begeisterte Austausch mit den Fans. Fiddler's Green kreieren dabei einen zutiefst persönlichen Stil, ganz gleich ob die Mengen zur Feierhymne im Circle Pit rotieren oder einer berührenden Ballade lauschen.

HEYDAY – das 14. Studioalbum

Durch die konsequente Fortsetzung des mit DEVIL'S DOZEN eingeschlagenen Wegs entstand 2019 das neueste Werk HEYDAY - erneut komponiert und aufgenommen in den Principal Studios.

Freuen dürfen sich die Fans bei der 14. Platte auf 15 brandneue Tracks: Speedfolk-Kracher, die das Tanzfieber wecken, mitsingbare Trinklieder, fernöstlich inspirierte Klänge und gezielt gesetzte Balladen – da ist für jeden etwas dabei! Nur an Traditionals wurde bei diesem Album gespart, um anderen Themen mehr Raum zu bieten. Der Band ist es ein großes Bedürfnis, mit der ersten Single-Auskopplung „No Anthem“ auch politisch Stellung zu beziehen und eine deutliche Kante gegen den zunehmenden Rechtsruck zu zeigen, der sich derzeit nicht nur durch Deutschland und Europa zieht.


Support: Knasterbart

www.knasterbart.de

de-de.facebook.com/KnasterbartOffiziell/
 



Support: Vogelfrey

www.vogelfrey.net

de-de.facebook.com/Vogelfrey
 

Vogelfrey laden ein in die Welt der Rauschzustände. Auf ihrem brandneuen vierten Studioalbum servieren die sechs Hamburger eine garantiert bewusstseinserweiternde Melange aus Metal und Folklore mit allerhöchster Suchtgefahr. Facettenreich und voller Inbrunst werden auf „In Ekstase“ verschiedenste Ausprägungen des Rausches beleuchtet, wodurch sich der Zuhörer auf einen akustischen Trip von höchster Euphorie über rasende Wut bis hin zur tiefsten Trance begibt. Ebenso kontrastreich wie die teils humorvollen, teils bissigen, manchmal sogar schwelgerischen Texte, ist auch die musikalische Zusammensetzung. Jeder Zustand berauschter Verzückung erhält sein passendes Klanggewand, wodurch sich eine große musikalische Bandbreite ergibt, die immer wieder für Überraschungen sorgen wird. Auch nach vielen Jahren des Tourens durch ganz Deutschland und Konzerten in der Schweiz, Österreich und den Niederlanden, hat der 2004 gegründete „Pakt der Geächteten“ nichts von seiner brennenden Leidenschaft und furiosen Klangkunst verloren. Diese durfte das Sextett wiederholt auf renommierten Festivals wie dem legendären „Wacken Open Air“ und auch als Support der Band „Feuerschwanz“ unter Beweis stellen. Mit schier unbändiger Spielfreude und Energie ausgestattet präsentieren sich Vogelfrey auf ihrer neuen Platte lebendig und klanggewaltig wie nie und zelebrieren die Verschmelzung von Altertum und Moderne origineller denn je. Epische Erzählungen und frivole Weisen über verbotene Substanzen, brachiale Berserker, ekstatische Tänze und surreale Träume – hier ist für jeden Geschmack der richtige Rausch dabei.

 
Eisheilige Nacht 2019 mit Subway To Sally



präsentiert von