demnächst

Eisheilige Nacht 2014 mit Subway To Sally
+ Saltatio Mortis + Unzucht + Heldmaschine

Freitag   26/12 2014   19.00 h
Bielefeld, Ringlokschuppen
vvk: ab 38,50 €
abk: 42,00 €



Eisheilige Nacht 2014 mit Subway To Sally

www.subwaytosally.com

SVBWAY TO SALLY Tausende von Konzerten haben sie zu einer der besten Live-Bands Deutschlands gemacht, mit einer Gemeinde, die das Gelände nicht ohne "Schrei" und den "Blut, Blut, Räuber saufen Blut!"-Refrain verlässt - egal, ob SVBWAY TO SALLY gerade Wacken rocken oder auf einem Schloss subtile Akustikversionen ihrer Hits zum Besten geben.

Gegründet wurde das Potsdamer Septett 1992. Das Markenzeichen der Band ist harte Rock- und Metalmusik, angereichert mit mittelalterlichen Melodien, die mittels Dudelsack, Drehleier, Laute, Mandoline, Schalmei, Geige oder Flöte in die Songs eingewoben werden und ihnen so einen ganz eigenen Charme und Charakter verleihen. SVBWAY TO SALLY zeichnen sich auch durch die überwiegend in Deutsch gehaltenen, romantisch-symbolischen Texte aus, die den Songs ebenfalls einen hohen Wiedererkennungseffekt bescheren.

Vor der Veröffentlichung ihres dritten Album „Foppt den Dämon“ Anfang 1996 unterzeichnete die Band ihren ersten Majorvertrag bei der BMG München. Dort erschienen in den darauf folgenden Jahren die beiden Studioalben „Bannkreis“ und „Hochzeit“ sowie das Live-Album „Schrei“.

2000 wechseln SVBWAY TO SALLY zu Universal Music und veröffentlichen am 1. April 2001 das Album „Herzblut“. Eine Nominierung für den deutschen Musikpreis „Echo“ folgte. Zudem markierte eine Reise nach Mexiko einen weiteren Höhepunkt der Bandkarriere.

Am 10. März 2003 erschien „Engelskrieger“. Das siebente Album der Band stand in der ersten Woche auf Platz 9 der Albumcharts. 2004 wechselte die Band zum Marktführer für harte Musik, zum Label Nuclear Blast. 2005 geben SVBWAY TO SALLY erneut Vollgas: Mit Neu-Drummer Simon Michael an Bord (das Multitalent ersetzt den langjährigen Schlagzeuger David Pätsch) spielt die Band insgesamt auf 18 Festivals, darunter Rock am Ring und Rock im Park. Im September 2005 toppen SVBWAY TO SALLY ihren bisher besten Charterfolg: Ihr Album „Nord Nord Ost“ erreicht in der ersten Woche mit Platz 5 die Top Ten der deutschen Albumcharts. Im Herbst und Winter 2005 absolviert die Band die Tour zum neuen Album, die sie in insgesamt 34 Städte führt.

Nach ausgiebigen Touren zu „Nord Nord Ost“ erfüllt sich die Band einen lang gehegten Wunsch und geht auf eine Akustiktour quer durch Deutschland. Das Konzert in der Berliner Passionskirche wird für eine Live-DVD mitgeschnitten, welche wie die Tour den Namen „Nackt“ trägt und Ende 2006 veröffentlicht wird.

Im Herbst 2006 begannen die Musiker mit den ersten Arbeiten für ein weiteres Album. Nur unterbrochen von der alljährlichen Weihnachtstour und dem zweiten Teil der „Nackt“-Akustiktour wurde das neue Album bis zum Sommer 2007 in den unterschiedlichsten Studios in Deutschland, Dänemark und New York aufgenommen, gemixt und gemastert. Nie zuvor waren so viele Menschen an der Entstehung eines SVBWAY TO SALLY-Albums beteiligt, welches den Namen „Bastard“ trägt und am 19.10.2007 erschienen ist.

Auf dem Wacken Open Air wurde der Song „Auf Kiel“ für ein Live-Video mitgeschnitten. Zum Abschluss des Sommers reist die Band nach Moskau und spielt dort ihren ersten Auftritt in Russland vor vielen begeisterten Fans.

Das Jahr 2008 begann mit einem Paukenschlag. SVBWAY TO SALLY gewannen am 14. Februar Stefan Raabs 4. Bundesvision Song Contest in der TUI-Arena in Hannover. Damit holen sie zum ersten Mal den Sieg nach Brandenburg, wo 2009 der 5. Contest stattfand. Die „Nackt“-DVD wurde im Frühjahr 2008 von der Deutschen Phonoakademie mit Gold ausgezeichnet.

Es folgten weitere Touren und eine beachtliche Zahl von Festivals, die die Band bis nach Slowenien führten. Parallel dazu erarbeiteten SVBWAY TO SALLY neue Songs. Schon im Herbst 2008 werden die neuen Stücke mit Fabio Trentini, den die Band bei der Produktion zum Album „Bastard“ kennen und schätzen lernte, in Hannover im Horus-Studio produziert. Das so entstandene neue, inzwischen 10. Album der Band, trägt den Namen „Kreuzfeuer“. Es erschien am 03. April 2009 und wurde mit einer großen Release-Tour im April und Mai desselben Jahres gewürdigt.

Ein weiteres Highlight 2009 war eine kleine Tournee durch China. SVBWAY TO SALLY bereisten Peking, Shanghai und Wuhan, spielten vor tausenden begeisterten Chinesen und sammelten unvergessliche Erinnerungen.

Im Frühjahr 2010 konnten die Fans sich an einer Fortsetzung der erfolgreichen Akustiktour erfreuen, denn die Rufe nach einer Neuauflage dieser spektakulären Tournee waren immer lauter geworden. Die Band brachte allerdings keine simple Wiederholung auf die Bühne. "Nackt II" unterschied sich vom Vorgänger in einem wichtigen Punkt: Die Band spielte keinen Titel der ersten Tour noch einmal. Bühnenbild und Kostüme wurden aufwendig neu gestaltet. „Nackt II“ startete am 15.04.2010 in Berlin und umfasste insgesamt 21 Termine in Deutschland und in der Schweiz. Das Konzert in Stuttgart wurde für eine DVD mitgeschnitten, die am 22.10. 2010 erschienen ist.

SVBWAY TO SALLY hatten sich selbst am 30.12.2009 eine Eisheilige Nacht in Potsdam beschert, indem sie ihr kultträchtiges Jahresabschlusskonzert kurzerhand zum Festival ausbauten. Dies funktionierte so gut, dass diese Idee fortgeführt wurde. So wurden 2010 bereits vier Eisheilige Nächte als Festivals inszeniert.

Das Jahr 2011 stand ganz im Zeichen der Veröffentlichung des 11. Studioalbums. SVBWAY TO SALLY hatten 2010 ihr eigenes Plattenlabel STS Entertainment gegründet und eine Best of unter dem Titel „Kleid aus Rosen“ sowie die DVD „Nackt II“ hier veröffentlicht. Mit „Schwarz In Schwarz“ erschien am 23.09.2011 das erste reguläre Studioalbum im eigenen Haus. Das Album stieg auf Platz 4 der deutschen Albumcharts ein und schraubte die bisherige Bestmarke noch einen Platz höher. Die anschließende Tour zum Album wurde 2012 mit nunmehr 8 Eisheiligen Nächten gekrönt.

2012 jährte sich das Bandjubiläum zum 20. Mal. Da sich SVBWAY TO SALLY in den voran gegangenen Jahren mit den Eisheiligen Nächten eine eigene, sehr erfolgreiche Festivalreihe aufgebaut haben, fiel die Entscheidung leicht, diese im Jubiläumsjahr noch einmal auszubauen und im Dezember 2012 im Rahmen der Eisheiligen Nächte Geburtstag zu feiern. Insgesamt wurden 10 Festivals gespielt.

Von außen betrachtet wurde es 2013 scheinbar etwas ruhiger um die Band. Das Jahr begann mit der Teilnahme an 70.000 Tons Of Metal, einer Kreuzfahrt in die Karibik, die in Miami startete. Im weiteren Verlauf des Jahres wurden nur Festivals im Sommer und die Eisheiligen Nächte im Dezember gespielt. Hinter den Kulissen arbeitete die Band intensiv an ihrem 12. Album. Dafür verteilte die Band die anstehenden Aufgaben in den eigenen Reihen. „Mitgift – Mördergeschichten“ wurde von SVBWAY TO SALLY komponiert, getextet, produziert und auf dem eigenen Label veröffentlicht. Das Album erscheint am 14.03.2014.


Support: Heldmaschine

www.heldmaschine.de
 

Bevor das Abend für Abend soweit sein wird, geht mit HELDMASCHINE noch ein Newcomer der Neuen Deutschen Härte ins Rennen. Auf ihrem aktuellen Album „Propaganda“ ziehen sie mit einer manisch-deutschen Mischung aus verstörender Elektronik, abgründigen Gitarrenriffs und brutalen Drums in ihren Bann.


Support: Saltatio Mortis

www.saltatio-mortis.com
 

Szene-Kollegen SALTATIO MORTIS sind neben SVBWAY TO SALLY eine der gefragtesten Bands der deutschen Rockszene. Ihr letztjähriges Album „Das Schwarze Einmaleins“ schaffte es bis auf Platz 1 der deutschen Media Control Charts. Sie haben sich ähnlich wie die Gastgeber der Eisheiligen Nächte von der Genre-Band zu einem breitenwirksamen Phänomen entwickelt, das jedoch nichts von seiner Eigenständigkeit eingebüßt hat. Die freundschaftliche Kollegialität haben sich beide Bands dabei immer behalten.


Support: Unzucht

www.unzucht-music.com
 

Deutschlands dunkelste Rock-Durchstarter UNZUCHT bieten hingegen ein faszinierend-schräges Bild: in den Web-TV-Folgen der bandeigenen Youtube-Serie „Das Gothic-Internat“ bekommt man einen bisweilen verstörenden Eindruck hinter die Kulissen der UNZUCHT. Was hat es mit ihrer ausgeprägten Sprache auf sich, die von den Fans bereitwillig angenommen wird? Wer oder was sind Schrakk und Schnizzle? Warum wird Schrakk bereits auf Buttons an unzähligen schwarzen Taschen durch die Straßen der Republik getragen? Fragen, die sich im Rahmen der Eisheiligen Nächte möglicherweise beantworten lassen.

 
Eisheilige Nacht 2014 mit Subway To Sally



präsentiert von