demnächst

Dropkick Murphys

+ Less Than Jake

+ Far From Finished


Dienstag   25/04 2006   20.00 h
Bielefeld, Ringlokschuppen
vvk: 24 €



Dropkick Murphys

www.dropkickmurphys.com

Boston, Massachusetts gilt nicht umsonst als europäischste aller Ostküstenstädte der USA. Hier sind im 19. Jahrhundert viele der irischen Einwanderer gestrandet. Ihre kulturellen Traditionen pflegen sie bis heute, St.Patrick's Day wird wohl nirgends so gefeiert wie in Boston. Eine große Rolle hierbei spielt die Musik. Gleichzeitig hat Boston eine reiche Tradition an Punkbands. Nicht nur die Mighty Mighty Bosstones oder die Legende Mission Of Burma stammen hierher, sondern auch die Dropkick Murphys, die sich nach einer Reha-Klinik in Boston benannt haben. Eigentlich eine Art Musik AG unter Freunden (die Gründungsmitglieder sind Sänger Mike McColgan, Ken Casey am Bass, Rick Barton bearbeitet die Six-String, und Matt Kelly schlägt die Felle) haben sich die Murphys seit 1996 zu einer der bekannteren Punkbands der USA entwickelt.

Kaum eine andere Band verschmilzt irisch-schottischen Folk und rohen Punk so unterhaltsam wie die fünf Bostoner. Zu ihrem Repertoire gehören dabei irische Traditionals wie der "Wild Rover" genauso wie eigene Songs übers Trinken und dessen Auswirkungen. Dabei geben sie sich immer sehr familienfreundlich, ihre Shows sind wild, aber nie eine Gefährdung öffentlicher Ruhe. In der Szene sind sie teils umstritten, weil sie regelmäßig die Stars And Stripes zum Abschluss ihrer Konzerte schwenken.

1998 veröffentlichen sie nach zahlreichen Split-Recordings und unzähligen Singles mit "Do Or Die" ihren ersten Longplayer, der trotz der kruden Mischung von Folk und Punk durchweg gute Kritiken bekommt. Die vielen Touren, die folgen, veranlassen Mike McColgan, das Handtuch zu werfen. Für ihn springt der Sänger der Bruisers, Al Barr, ein, er bleibt auch nach den Aufnahmen zum Zweitwerk "The Gang's All Here" Bestandteil der Band.

Während der nächsten Tour wird das ewige Leben on the Road Rick Barton zu viel, er kümmert sich wenigstens noch selbst um seinen Nachfolger. Seine Wahl fällt auf James Lynch von den Ducky Boys. Gleichzeitig stößt mit Mark Orell ein zweiter Gitarrist, der vor allem Live den Sound ein bisschen fetter machen soll, zu den Dropkick Murphys. Die Tatsache, dass Orell auch Akkordeon spielt, stärkt wiederum die folkige Seite der Murphys. Spicy MacHaggis und Ryan Foltz unterstützen die Band mit ihrem Spiel auf Dudelsack und Mandoline, Foltz greift auch schon mal zur Tin Whistle, dem charismatischen irischen Blasinstrument.

Für den nächsten Longplayer begeben sich die Murphys mit Shane McGowan von den Pogues ins Studio, er singt die Songs "Good Rats" und "Wild Rover". Das Album "Sing Loud, Sing Proud", auf dem auch der Sänger der Cock Sparrers, Colin McFaull, einen Gastauftritt hat, erscheint 2001. Mittlerweile bringen sie es auf vier Studioalben - "Blackout" erschien im Sommer 2003. Im Frühjahr 2004 veröffentlichten die Bostoner Jungs die DVD "On The Road With", die die handfesten Live-Qualitäten der Murphys unter Beweis stellt.

Quelle: Laut.de



Less Than Jake

www.lessthanjake.com

Was braucht die Welt? Die Welt braucht gute Laune. Mehr noch, die Welt braucht Hymnen der guten Laune, nötiger jedenfalls als Säbelrasseln und Grabgesänge. Less Than Jake ziehen die Konsequenz und präsentieren nun ihr Album Anthem, das immerhin ihr neuntes Album ist. Satte 14 Songs schleudern Less Than Jake mit Anthem in die Menge. Kaum einer von ihnen hat mehr als drei Akkorde und zwei Strophen, dafür aber knackige Bläsereinsätze von Saxophon und Posaune. Die Kapelle spielt auf, es darf getanzt werden.

Wie man es von Less Than Jake gewohnt, geht es auch auf Anthem zügig zur Sache. Tempo ist bei ihnen Trumpf, Tightness ihr größtes Kapital. In der Tat rempeln sie so manche Punk- und Ska-Truppe vom Gehweg. Dabei beschränkt sich die Instrumentierung im Kern auf das minimierte Set: Drums, Gitarre, Bass; mehr braucht's gar nicht als Grundlage für gut gemachten Powerpop mit Punkessenz. Natürlich zuzüglich eines gewissen bissigen Humors, der sich in Songtiteln wie The Science Of Selling Yourself Short, Motown Never Sounded So Good und Best Wishes To Your Black Lung niederschlägt. Alle Qualitäten auf einmal bringen sie auf She's Gonna Break Soon auf den Punkt: Ein unhaltbarer voranpreschender Song mit den punktypischen Gitarrenattacken und aufmüpfigen Bläsern im Refrain. Der Clip zum Song malt den alltäglichen US-High School-Horror in grellen Farben an die Wand, ausgerüstet mit Spaßfaktor 11 auf einer Skala von 10.

Anthem wurde von Rob Cavallo produziert, Punk- und Starproducer für alles was nach vorn geht und sechs Saiten zum Mittelpunkt hat. Unter seinen Händen wurden beispielsweise Green Day zu weltweiten Helden des Neopunk. Als Mixer fungierte der nicht weniger umtriebige Lord Tom Alge, der so ziemlich alles in den Fingern hatte, was Töne hat: von Phil Collins und Tom Petty bis zu den GooGoo Dolls.

© 2003 WEA Records / tbe


Support: Far From Finished

Far From Finished was started from common teenage angst. Four kids joined together in an effort to escape society and indulge in debauchery. Music develops on its own and it eventually spawned into five guys within the city of Boston making their dreams come true.

From Bar to Ballroom, Far From Finished has graced the stage with the finest acts of yesterday and today. Hailing from various parts of the Northeast including: Boston, New York, and Atlantic City, Far From Finished comes at you with straight ahead punk rock from beneath a dark street light. The band has recently recorded their debut album, “East Side of Nowhere”, for the legendary GMM Records and I Scream Records. Fresh off of the recording process the band sees a very a near future of relentless touring including the Continental U.S. and any other part of the world that can be reached by plane or boat.

A perfect combination of both the old and the new, Far From Finished is made up of three young lads, Steve Neary, Marc Cannata, and Brian Gay and two veterans, Paul Christian and Rob Guidotti. “Rob and Paul bring so much experience to the table. It’s something so valuable to a young band.” (S. Neary) Christian, a guy born and raised in the Boston scene knows all of the pitfalls, as well as all of the benefiting qualities. Guidotti, a musical nomad, has done stints with countless bands in the states as well as Europe, and was the founding member, as well as the chief songwriter of now famed Boston band, the Street Dogs. “It’s rare these days to find a group of guys that have this much fun touring, recording and making writing seam effortless.” (R. Guidotti)

Eastside of Nowhere, the debut CD from Far From Finished, is a modern punk rock record unlike anything heard this decade. Ten fist-pumping, bomb-dropping tracks that deliver honesty and integrity in a day where crap is readily available at your local record store. Finally, an album that fights back.

With an endless horizon of opportunities and anxious listeners, they truly are… Far From Finished.

 
Dropkick Murphys


Dropkick Murphys


Dropkick Murphys


Less Than Jake


Less Than Jake



präsentiert von