demnächst

Hurricane 2004

25/06 bis 27/06 2004
Scheeßel, Eichenring
vvk: 79,00



Hurricane 2004

www.hurricane.de

Es spielen:  Within Temptation  -  Wilco  -  Tomte  -  Tiger Beat  -  The Hives  -  The Cure  -  The Bones  -  The (International) Noise Conspiracy  -  Sportfreunde Stiller  -  Snow Patrol  -  Sarah Bettens  -  Placebo  -  PJ Harvey  -  Pixies  -  Monster Magnet  -  Mogwai  -  Mclusky  -  Mando Diao  -  Life of Agony  -  Jet  -  Ill Nino  -  I am Kloot  -  Graham Coxon  -  Gentleman & the Far East Band  -  Fünf Sterne Deluxe  -  Franz Ferdinand  -  Fireball Ministry  -  Dropkick Murphys  -  Die Happy  -  Die Fantastischen Vier  -  David Bowie  -  Danko Jones  -  Cypress Hill  -  Bright Eyes  -  Black Rebel Motorcycle Club  -  Billy Talent  -  Beginner  -  Beatsteaks  -  Backyard Babies  -  Anti-Flag  -  Air  -  

Der Kartenpreis beträgt, wie im Vorjahr, 79 Euro inkl. aller Gebühren. Das Ticket gilt für 3 Tage und schließt Camping, Parken und Vorverkaufsgebühren ein. Beim Kauf des Tickets werden zusätzlich 5,00 Euro Müllpfand erhoben. Diese 5,00 Euro werden beim Verlassen des Festivals und bei Rückgabe des Müllsacks und Pfandchips zurückerstattet. Der Vorverkauf hat begonnen.


Air

www.intairnet.com

Der Durchbruch kam 1998 mit der ungewöhnlichen Single "Sexy Boy"

und dem erfolgreichem Album "Moon Safari". Nach einer experimentelleren Phase haben AIR mit "Talkie Walkie" wieder zum easy Lounge-Groove zurückgefunden - melodiös und sexy. Die Konzerte sind zum Verlieben


Anti-Flag

www.anti-flag.com

Punkrock hat im neuen Amerika endlich wieder eine Aufgabe.

Mit den Labelkollegen von NOFX gehören ANTI-FLAG zu einigen Bands aus dem Punk- und Hardcore- Umfeld, deren politisch-ambitionierte Alben die Politik der USA anprangern. "The Terror State" ist das musikalisch-verbale Statement der Polit-Punks. Eingängiger, rauh-melodischer Punkrock mit engagierten Texten.


Backyard Babies

www.backyardbabies.com

„Everybody Ready“? ist der Schlachtruf der BACKYARD BABIES und gleichzeitig Titel des ersten Tracks ihres neuen Albums „Stockholm Syndrome“.
 

Eine Platte, auf der alles reduziert wurde, bei der sämtlicher unnötiger Ballast entfernt wurde. Dies sind die BACKYARD BABIES in ihrer ungeschliffensten Form. Dies ist ihr Rock’n’Roll.


Beatsteaks

www.beatsteaks.com

Die BEATSTEAKS aus Berlin stehen nicht nur für Punkrock und Party, sondern für zahlreiche Hits, für geniale Coverversionen, für geballte Power.

Das beweist sich hauptsächlich bei ihren Livekonzerten, die immer rappelvoll und laut sind. Größter Fan der BEATSTEAKS ist der "Arzt" FARIN URLAUB. Früher waren die Beatsteaks halt die größten Fans der Ärzte...!


Beginner

www.beginner.de

Die BEGINNER sind "back in town" und bringen mit "Blast Action Heroes" Soul, Inhalt, Bass, Rock, Electro, Stücke mit Tiefgang, Witz und großer Rapmusik. Man muß bei Gott kein HipHop Fan sein, um dieses boomende Album zu lieben.



Billy Talent

www.billytalent.de

Bei BILLY TALENT dreht sich alles um Punkrock. Vor purer Energie nur so strotzend, schafft es das Quartett tatsächlich, die Explosivität der Urväter des
 

Punk zu erreichen und zu neuem Leben zu erwecken und melodisches Gespür mit Aggression zu einer ansteckenden Mischung zu vereinen, die Massen in Bewegung setzen kann.


Black Rebel Motorcycle Club

www.blackrebelmotorcycleclub.com

Es gibt zurzeit wohl eine Million Bands, die Unabhängigkeit predigen und vom Recht auf freie Ausdrucksformen sprechen,

doch bleibt es zumeist bei Lippenbekenntnissen, und jene, die ihren Worten Taten folgen lassen, kann man an den Fingern einer Hand abzählen. Black Rebel Motorcycle Club jedoch zählen zweifellos dazu. Den eindrucksvollen Beweis liefern BRMC selbst - mit ihrem zweiten Album "Take Them On, On Your Own". Das Nachfolgewerk ihres äußerst erfolgreichen selbst betitelten Debüt-Albums reflektiert erneut den Anti-Establishment-Ethos der Band und ihr Verständnis von Rock n Roll als Protestmusik.


Bright Eyes

www.saddle-creek.com/bands/brighteyes

Conor Oberst besitzt eine Stimme, die erfüllt ist von ungestümer Energie.

Seine dunkle Poesie skizziert komplizierte Bilder voller Liebe, Verzweiflung und Erlösung. Vor etwa sechs Jahren entschied er sich für das Pseudonym Bright Eyes. Die letzte Amerika Tour von Bright Eyes war ein großer Triumph. Jeden Abend überzeugte Conor Oberst vor ausverkauftem Haus mit einer Performance, die dem jungen Dylan gerecht geworden wäre. Durch sein Gespür für gewandte Zurschaustellung, verstand er es sein Publikum durch sein Auftreten in einem rauchblauen Anzug, umgeben von sechs wundervollen weiblichen Musikern, zu bezaubern.


Cypress Hill

www.cypressonline.com

The Godfathers of Alterna-Rap are back! Reggae-Grooves und Gangsta-Rap geben sich extrem stressfrei die Klinke in die Hand.
 

CYPRESS HILL mit dem neuen Album „Till Death Do Us Part“ im Gepäck. Parallel zum Album erscheint die Reggae/Rock-Single "What´s Your Number?" - ein unpeinlicher Party-Track auch für Menschen, die mit HipHop wenig anfangen können.


Danko Jones

www.dankojones.com

DANKO JONES perfektionieren das Prinzip des dreiminütigen Rocksongs. Das Albumcover bringt es auf den Punkt: der Band bluten die Hände - und dem Festivalbesucher die Ohren. Gitarre, Bass, Schlagzeug, Rock, Blues, Sex - DANKO JONES .



David Bowie

www.davidbowie.com

Mit jeder neuerlichen Wendung seiner Karriere dokumentiert DAVID BOWIE eine komplett neue Ästhetik,

von seinen bescheidenen Folk-Anfängen über den Glitter und Glamour eines Ziggy Stardust bis hin zur Eleganz eines Thin White Dukes, erschuf er mehr als nur einen unsterblichen Mythos. DAVID BOWIE ist vom "New Musical Express" zum einflussreichsten Künstler aller Zeiten gekürt worden. Seine letzten Konzerte zur "Heathen" Tour 2003 waren brilliant, wir dürfen uns auf eine "Best of Bowie" Performance freuen.


Die Fantastischen Vier

www.diefantastischenvier.de

Wer sich mit aktueller Popmusik in Deutschland beschäftigt, kommt an DIE FANTASTISCHEN VIER nicht vorbei.

Textlich, Musikalisch, Soziologisch. "Wenn möglich, dann anders als die Anderen". So könnte eine mögliche Maxime der Fab 4 lauten. Sie rappten bereits auf deutsch als HipHop in Deutschland noch ganz am Anfang stand. Sie feierten Chartserfolge als HipHop noch tief im Underground steckte. DIE FANTASTISCHEN VIER sind nach einigen hundert Bühnenshows zu echten Entertainern geworden, die längst über Genregrenzen hinweg für sich selbst stehen.


Die Happy

www.diehappy.de

Ohne gute Songs geht bekanntlich gar nichts, aber sie müssen auch großartig vorgetragen werden.

In beiden Disziplinen liegen DIE HAPPY ganz weit vorne, schließlich gibt es vom Format einer Marta Jandová nur eine Handvoll Sängerinnen in Europa. Ihre frappierend wandlungsfähige Stimme enthält neben einer einmaligen Kraft tonnenweise Emotionen, die von jubelnder Begeisterung bis zu rührender Melancholie reichen


Dropkick Murphys

www.dropkickmurphys.com

Egal auf welcher Bühne dieser Welt die DROPKICK MURPHYS heutzutage auftreten - überall werden sie mit offenen Armen empfangen.

Die Bostoner sind ein beachtliches Phänomen - und ihre neue Platte "Blackout" ist mal wieder ein Paradebeispiel für mitreißenden, partytauglichen und sich um Stilgrenzen nicht scherenden Folk-Punk.


Fireball Ministry

www.fireballministry.com

FIREBALL MINISTRY stehen für unaufdringlichen, riff- und doomlastigen

Stonerrock. Ihr Sound ist mächtig, möglicherweise auch deshalb, weil die Stimme von Reverend James A. Rota II an den frühen "Prince Of Fuckin Darkness" Ozzy Osbourne erinnert.


Franz Ferdinand

www.farnzferdinand.co.uk

sind, vollkommen zurecht, DER Shooting Star der Saison und räumen in den britischen und deutschen Charts auf.

Sie haben ein Rockalbum mit Punk- und Britpop Elementen veröffentlicht und füllen mit ihrem Sound die Tanzflächen! Vergleiche mit The Strokes sind angebracht.


Fünf Sterne Deluxe

www.wirkuemmernuns.de

FÜNF STERNE DELUXE, oha, es kribbelt.

Wir haben sehr vage von echten Menschen gehört, dass wiederum andere kürzlich an elf nagelneuen Fünfsterne- Tracks schnuppern durften! Soviel: Vielleicht hören wir davon was im Mai? Anfang März aber erstmal kommt Bo mit seinem Album um die Ecke.


Gentleman & the Far East Band

www.journeytojah.com

Er ist der deutsche Reggae-Botschafter mit musikalischen Roots in seiner Herzensheimat Jamaika.

Mit seinem zweiten Album "Journey To Jah" stürmte GENTLEMAN die Charts. Das Werk entstand größtenteils auf Jamaika und ist ein munteres Patchwork aus diversen hochkarätigen Musikern und Produzenten geworden. Für dieses großartige Album wurde er dieses Jahr mit dem Echo 2003 in der Kategorie "Hip Hop National" ausgezeichnet. Live wird GENTLEMAN von der Far East Band unterstützt.


Graham Coxon

Man kennt GRAHAM COXON als den ehemaligen Blur-Gitarristen, der unter anderem den Hit "Coffee & TV" geschrieben und gesungen hat.
 

Er veröffentlicht im Mai ein neues Album mit dem Titel "Happiness In Magazines". GRAHAM COXON dazu: "Ich bin sehr zufrieden damit. Es hört sich an wie die Musik die ich in meinem Leben geliebt habe. Spätestens Ende Juni wissen wir welche Musik er liebt.


I am Kloot

www.iamkloot.com

Vor zwei Jahren gehörte ihr Debütalbum "Natural History" mit zu DEN Platten des Jahres 2001.
 

September letzten Jahres kam das zweite Album des 1998 gegründeten Trios I AM KLOOT heraus. Und auch dieses Werk zeigt Johnny Bramwell (Gitarre, Gesang), Peter Jobson (Bass) und Andrew Hargreaves (Schlagzeug) von ihrer besten Seite. Grossartiges Songwriting und gekonnte Arrangements bilden originelle Gitarren-Pop-Songs, die ihresgleichen suchen.


Ill Nino

www.illnino.com

ILL NINO überzeugen auf ihrem letzten Album "Confession" mit geradlinigem Metal,

viel Percussion und Tribal-Elementen. Auf der letzten Roadrunner "Roadrage-Tour" haben die Latino-Metaller vor vollen Häusern komplett abgeräumt.


Jet

www.jettheband.de

JET präsentieren Rock von der besten und wildesten Seite, direkt und unrasiert.

Ihr Debütalbum "GET BORN" ist roh, direkt, zwanglos, unverfälscht. Kurz gesagt: Das Quartett aus Melbourne steht für alles, was Rockmusik ausmacht. Wie bei allen bedeutenden Bands führen ihre Einflüsse zu den Wurzeln des Rock n Rolls.


Life of Agony

www.lifeofagony.com

Etwas Einzigartiges und Interessantes umgab stets LIFE OF AGONY, die ihre Fans mehr als seine Dekade in ihrem Bann hielt.

Sowohl die Intensität ihrer Bühnenshow als auch die packenden Melodien und textlichen Besonderheiten waren es, die für Leidenschaft und große Gefühle sorgten. Nach der Auflösung Ende der 90er, feierten LIFE OF AGONY letztes Jahr ein sensationelles Comeback.


Mando Diao

www.mando-diao.com

Plötzlich erscheinen MANDO DIAO auf der Bildfläche. Mit "Bring Em In"

haben sie bereits jetzt ein Albumhighlight des Jahres veröffentlicht. MANDO DIAO sehen sich in der Tradition von Bands wie The Kinks oder The Who und sind dabei frischer und grooviger. Nach der ausverkauften Clubtour erobern sie die Festivalbühnen.


Mclusky

www.mclusky.net

Mclusky kreieren den walisischen "Wall of Sound".

Im musikalischen Koordinatensystem pendelt die Band zwischen den amerikanischen Indie-Legenden wie Pixies, Fugazi oder Hüsker Dü, ohne ihre Eigenständigkeit zu vernachlässigen. Steve Albini (Nirvana - In Utero)hat ihr letztes Album "Mclusky Do Dallas" produziert.


Mogwai

www.abandcalledmogwai.com

MOGWAI sind zurück in ihrem eigenen, streng kopfnickenden Gitarren-Kosmos, der den Hörer mit dem Beginn der ersten Melodie

wieder völlig in seinen Bann zieht. Er entführt ihn auf eine benebelte Reise durch die schottischen Weiten. MOGWAI vermögen es wie keine andere Instrumental-Band, das Kino im Kopf in Gang zu setzen. Das gelingt ihnen bei bei der aktuellen Platte "Happy Songs for Happy People" besser als je zuvor, denn die Platte macht keinen Halt.


Monster Magnet

www.monstermagnet.net

Es ist das schillernde Charisma von Dave Wyndorf, das dramatische Gitarrenspiel von Ed Mundell (Lead) und Phil Caivano (Rhythmus),

dazu der erbarmungslose Groove von Neuzugang Jim Baglino (Bass), die MONSTER MAGNET zu eine der faszinierendsten Rockbands der Erde gemacht haben. Es ist die ganz eigene unverwechselbare Mixtur aus frühen Black Sabbath-Anleihen, Querverweisen an die Erfinder des Spacerocks Hawkwind, an die englische Psychedelic-Ära der Sechziger, den deutschen Psychedelic-Rock der Siebziger, die zu Recht immer wieder lobend erwähnt wird. Das neue Album "Monolithic Baby!" ist purer psychedelischer Rock mit den unvermeidbaren Bestandteilen Sex und Drogen.


Pixies

http://www.4ad.com/artists/catalogue/pixies/index.htm

In den späten 80er Jahren waren die PIXIES die Independent Band der Stunde.

1986 gegründet, verlief ihr Erfolgskurve unaufhaltsam nach oben. Curt Cobain gab zu, dass die PIXIES seine größte Inspirationsquelle sei, und dass es ohne sie kein "Smells like Teen Spirit" gegeben hätte. 1992 löste Black Francis die Band abrupt auf und begann unter dem Namen Frank Black seine Soloprojekte zu veröffentlichen. Ohne den großen Erfolg, den die PIXIES hatten. Kim Deal engagierte sich fortan an bei den Breeders. Nun gibt es eine große Reunion der PIXIES!


PJ Harvey

www.pjharvey.net

Mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Polly Jean Harveys zartem Gesang

erzeugen PJ HARVEY Anfang der 90er einen neuen mitreißenden Sound, der melodiös immer in der Schwebe bleibt und gleichwohl kraftvoll rockt. Viele Konzerte gibt PJ Harvey nicht, doch jeder ihrer seltenen Auftritte festigt ihren Ruf als mitreißendste und schillerndste Rocksängerin der Gegenwart. In Kürze wird ein neues Album erwartet


Placebo

www.placeboworld.co.uk

Es gibt vier Alben, ungezählte Welttourneen und ein globales Medien-Interesse, wie es nur den wenigsten britischen Bands zuteil wird.

Nach dem Durchbruch mit "Black Market Music" ist letztes Jahr die überragende Platte "Sleeping with Ghosts" veröffentlich worden. So wird der Hörer auch diesmal wieder Zeuge, wie es PLACEBO mühelos gelingt, sich erfolgreich zwischen Lärm und Melodie zu positionieren.


Sarah Bettens

www.kschoice.com

von K’s Choice veröffentlicht im Mai ihr erstes Soloalbum und wir sind gespannt. Das Festival ist eine seltene Gelegenheit Sarah Bettens dieses Jahr live zu erleben.
 



Snow Patrol

www.jeepster.co.uk/snowpatrol/

kommen aus Glasgow und sind in ihrer Heimat etabliert. Auf grandiose Art und Weise kommen britischer Rock und US-Alternative Gitarren-Pop
 

zusammen. So ist ihnen mit "Final Straw" ein Wurf gelungen, der ohne Übertreibung schon jetzt als eine der besten britischen Platten bezeichnet werden kann, die man dieses Jahr zu hören bekommt und ist mit hohen UK-Chart Notierungen belohnt worden.


Sportfreunde Stiller

www.sportfreunde-stiller.de

Es geht um das Leben und die Liebe, und zwar die ganze Skala rauf und runter.

Manchmal frustriert, manchmal ungestüm, öfters mal ernst, immer aber zuversichtlich, entwaffnend natürlich, augenzwinkernd und motivierend. Wärme, Freundschaften, ein Lachen am richtigen Ort, das Gute im Menschen - da sind die SPORTFREUNDE STILLER unrettbare, aber bei weitem nicht blinde Romantiker. Sie leben und praktizieren Bürgernähe und sind dadurch zweifelsohne "welche von uns".


The (International) Noise Conspiracy

alt.digitalfarmers.com/tinc/

THE (INTERNATIONAL) NOISE CONSPIRACY gehören zu der heutzutage relativ seltenen Spezies der politisch motivierten Bands.

Es geht um Themen wie die z.B. die Politik der Globalisierung. Songs wie "Capitalism Stole My Virginity" weisen klar auf ihre politische Richtung, ihre Statements ziehen sich durch die Shows. Musikalisch beziehen sich THE (INT) NOISE CONSPIRACY auf Garagen-Rock, Sixties-Psychedelic und Nothern Soul der 80er Jahre.


The Bones

www.bonesrocknroll.com

Die schwedische Band THE BONES erinnert mit ihrem Punk n Roll-Sound ein bisschen an Social Distortion

oder auch an die Backyard Babies. Die vier Musiker wissen aber durchaus auch Einflüsse wie Johnny Cash oder Bay City Rollers zu schätzen (ebenso übrigens wie ein kühles Bier!). Und daraus ergibt sich auf jeden Fall immer wieder ein perfekter Cocktail für eine gute Rock n Roll-Party.


The Cure

www.thecure.com

In mehr als zwanzig Jahren und auf 20 außergewöhnlichen Alben sind The Cure nie von ihrem Weg abgekommen.

Frei, unabhängig, eigenwillig und uneingeschränkt haben sie ihren ganz eigenen Stil kreiert und sich auf Gebiete vorgewagt, in denen Mainstream und Alternative aufeinander treffen. Sie haben einzigartige Sounds geschaffen und ihre Musik war in allen Zeitspannen prägend für den allgemeinen Musikstil.


The Hives

www.hives.nu

THE HIVES machen Songs, die "simple, straight und voller Energie" sind.

War das Hives Debüt "Barely Legal" noch Kick-Ass-Punkrock so hatte der Nachfolger "Veni Vidi Vicious" ein feiner Sixties-Einschlag. Zum Sommer wird eine neue Platte erwartet und wir wünschen anregende Unterhaltung mit der charmanten Band um Frontmann Pelle Almqvist.


Tiger Beat

www.proton-team.de

Tiger Beat fand sich Ende 1997 über die gemeinsame Liebe zu dreckigem Stax/Volt-Soul, Garage-Punk und Bands der New Yorker Noise Blues Szene

(Chrome Cranks, Honeymoon Killers, Blues Explosion), sowie den Beasts of Bourbon und Urge Overkill, also kurzum allem, was rauh ist, kracht und trotzdem zum Hüftschwung zwingt. Die pure Energie der tiger beat Auftritte läßt das Publikum jedesmal mit offenen Mündern zurück und Supportshows für US Bands wie Royal Trux, Man or Astroman? und Girls vs. Boys zeigen, daß die Band einem internationalem Vergleich mehr als standhält. Die Begeisterung geht sogar so weit, daß fanseitig eigens der Begriff "Sexrock" erfunden wurde, was auch immer das bedeuten mag.


Tomte

www.tomte.de

Eine Liebe zur Musik. Eine Liebe zu den Tönen. Das hat man sicherlich als musikinteressierter Mensch schon mal irgendwo gelesen.

TOMTE ist die Band, die das verbrochen hat. DIE Band, wenn es um deutschsprachige Musik geht.


Wilco

www.wilcoworld.net

Die musikalische Mischung aus Country, Blues, Pop und

bombastischen Soundcollagen war lange nur in Independent-Kreisen eine feste Größe. Mit der letzen Platte, "Yankee Hotel Foxtrot", schafften WILCO 2002 den Sprung in die Charts.


Within Temptation

www.within-temptation.com

Das Rock-Jahr 2003 stand eindeutig im Zeichen ihres epischen Klanges:

WITHIN TEMPTATION verzauberten die Massen mit Hymnen aus wuchtigen Gitarren, elegischen Orchester-Passagen und der sirenenhaften Stimme von Sharon den Adel. Die Folge: Das letzte Album "Mother Earth" stand über 30 Wochen konstant in den Deutschen Albumcharts und die Videos zu Songs wie "Ice Queen" oder "Mother Earth" gehören zum festen Bestandteil der Musikkanäle. Die neue Single "Running Up That Hill", ursprünglich von Kate Bush gesungen, ist gleich auf Platz 3 der Single-Charts eingestiegen und unterstreicht nochmals, welche stilistische Bandbreite und feines Songwriting-Gefühl das niederländische Sextett besitzt.

 
Hurricane 2004