demnächst

Rollins Band

Samstag   20/10 2001   20:00 Uhr
Bielefeld, PC 69
vvk: 35,-- DM



Rollins Band

www.henryrollins.org
www.target-concerts.de

Die Rollins Band, benannt nach Frontmann Henry, dem ehemaligen Black Flag-Shouter, ist zweifelsfrei Wegbereiter des Alternative Rock. Ohne Rollins und seine Mannen, die Ende der Achtziger mit einer noch nie zuvor gehörten Mischung aus Punk und Metal die Szene aufmischten, gäbe es wahrscheinlich so manche Helden der 90er Jahre überhaupt nicht. Der amerikanische "Rolling Stone" zum Beispiel bezeichnete das Major-Debüt "The End Of Silence" (1992) als "das härteste Jazz-Album aller Zeiten oder aber die komplizierteste Hardcore-Scheibe bis zum heutigen Tag"...

In Kürze wird die neue Scheibe "nice" veröffentlicht. Der Titel klingt nicht unbedingt nach "raw power" und deswegen sind wir gespannt. Der Musikmarkt schreibt: "Humoristischer als gewohnt sind auch die Texte ausgefallen, womit "Nice" insgesamt lockerer wirkt als so mancher Vorgänger. Dennoch bietet die Rollins Band, die in dieser Zusammensetzung seit 1998 existiert, erwartungsgemäß melodischen Hardcore-Punk und zeigt sich einmal mehr von der ungestümen Seite."

Seine künstlerische Karriere begann Anfang der Achtziger als Sänger der New Yorker Hardcore Band State of Alert, kurz S.O.A. Im Juli 1981 ging er nach Los Angeles zu den Black Flag, eine der innovativsten und wichtigsten Punkbands Amerikas, und wurde prompt der Star der dortigen Hardcoreszene. Mit Black Flag veröffentlichte Rollins zahlreiche Alben und EPs, und formierte nach seinem Aussteg im Jahre 1986 die Henry Rollins Band. 1987 erschien das Debütalbum Hot Animal Machine. Rollins begeisterte die Fans vor allem in Konzerten durch seine exaltierte und aggressive Bühnenperformance.

Zeitgleich mit seiner musikalischen Karriere forcierte Rollins seine Ambitionen als Schauspieler und Autor. In den Neunzigern gab er unzählige Konzerte in der ganzen Welt, spielte u.a. mit seiner Band auf der legendären Lollapalooza-Tour, veröffentlichte weitere Alben, sowohl mit der rauhen Musik seiner Gruppe, wie auch mit gesprochenen Texten, Anekdoten und skurrilen Geschichten. 1993 trat er zudem als Schauspieler Seite an Seite mit Charlie Sheen in dem Film ´The Chase` auf, zwei Jahre später mit Keanu Reeves in ´Vernetzt` bzw. mit Al Pacino in ´Heat`, gründete einen eigenen Musikverlag und - gemeinsam mit Rick Rubin - ein Plattenlabel, das sich um spannende Wiederveröffentlichungen u.a. von Iggy Pop oder Deo, kümmert.

Seine Popularität hat in den vergangenen zwei Dekaden stetig zugenommen, Tourneen des vielseitigen Künstlers erfreuen sich seit Jahren fabelhafter Zuschauerzahlen. Mit seinem aktuellen Album “Nice” wird er diese lange Tradition ohne Unterbrechung fortsetzen. “Ich befinde mich mittlerweile im 21. Jahr ununterbrochener Tourneen und freue mich zusammen mit dem Rest der Band auf die kommenden Shows” erklärt Rollins. “Studioarbeit ist für mich stets eine harte Pflicht, die Kür bzw. die Belohnung gibt´s immer anschließend auf Tour, wenn wir die Bühne entern, auf der es keine zweite Chance gibt und jedermann sehen kann, was man wirklich drauf hat. Nice.”

 
Rollins Band


Rollins Band