demnächst

Antilopen Gang
+ Veedel Kaztro

Samstag   27/01 2018   20.00 h
Bielefeld, Ringlokschuppen
vvk: 22,70 €
abk: 24,00 €



Antilopen Gang

www.antilopengang.de
www.facebook.com/antilopengang
www.ringlokschuppen.com

Als die Antilopen Gang im November 2014 mit „Aversion“ ihren ersten Longplayer veröffentlichte, war das Trio nur einem kleinen Kreis gut informierter Underground-HipHop-Connaisseure bekannt. Doch das sollte sich nach „Aversion“ und dem ein Jahr später veröffentlichten Mixtape „Abwasser“ dramatisch ändern: Charteinstieg und einstweilige Verfügungen, ausverkaufte Touren und Morddrohungen, Rock am Ring und Freital, VIA Award, New Music Award und Amadeu Antonio Preis, Tagesschau und Kollaps.

Herbst 2016: Trommelwirbel und Fanfaren, die Antilopen Gang ruft wieder den Ausnahmezustand aus und kündigt ein neues Album an! Danger Dan, Koljah und Panik Panzer gießen mit ihrer neuen Wunderwaffe „Anarchie und Alltag“ abermals Öl in das ausgebrannte Feuer der hiesigen HipHop-Landschaft. In zwei turbulenten Jahren etablierte sich die Gang genreübergreifend als gewichtige, nicht mehr wegzudenkende politische Stimme und subversive Kraft. Zwischen gewonnenen Preisen oder Rechtsstreitigkeiten und weit über hundert, immer wieder ausverkauften Konzerten, sammelte sie genug Munition, um wieder zum Angriff überzugehen.

Auf dem kommenden Album geht es einmal mehr um Gott und die Welt: einen Gott, der nicht existiert und eine Welt, die falsch eingerichtet ist. Sich selbst in einem Trojanischen Pferd wähnend und als psychotisches Patientenkollektiv beschreibend, taumeln die Antilopen elegant durch ein hoch referenzielles Labyrinth der Absurditäten, Analysen und Aversionen. Zwischendurch wird es persönlich, ansonsten klopft man aberwitzige Sprüche, die irgendwo zwischen Selbstüberhöhung und Selbstkasteiung changieren und kein Auge trocken lassen – unklar bleibt, ob vor Weinen oder vor Lachen. Dass der Gang weiterhin eine geistige Nähe zum Punk attestiert werden kann, macht nicht nur die Fehlfarben-Referenz im Albumtitel mehr als deutlich. Doch trotz kurzer Genreausflüge stellen die Antilopen auf „Anarchie und Alltag“ erneut unter Beweis, dass sie auf dem Rapfilm hängengeblieben sind. So entstand in Zusammenarbeit mit HipHop-Legende Roe Beardie ein modernes Rap-Album, das sich musikalisch so ausgetüftelt zeigt wie keine Antilopen- Veröffentlichung zuvor. Welt, nimm dich in Acht, die Gang ist wieder da.

Antilopen Gang LIVE: „Anarchie und Alltag“ – Tour 2017 / 2018 Ihre Konzerte sind bewusstseinserweiternde Gruppentherapien: Irgendwo zwischen Drama, Komödie und Actionfilm reißt die Antilopen Gang auch live bekanntlich immer alles ab. Abend für Abend werden die Grenzen des HipHop-Kosmos neu ausgelotet und überschritten. Auf dem Weg in unbekannte Weiten wird die Antilopen Gang auch 2017 die Bretter, die die Welt bedeuten, als Schlagwaffen benutzen.


Support: Veedel Kaztro

de-de.facebook.com/VeedelK/
 

"Veedel Kaztro singt den Blues auf Autotune, perfekte Herbstmucke. Run it!" schreibt die Juice zur Single „Schulden“, dem ersten Vorboten des Albums "Frank und die Jungs" (VÖ: 10.11.17).

Jeder kennt Frank und die Jungs. Es sind die Kumpel, die immer dann auf der Matte stehen, wenn man eigentlich all die dringenden Sachen erledigen wollte, die einem schon die ganze Woche im Nacken sitzen. Und die dann doch liegen bleiben, weil man wieder mit Frank und den Jungs um die Häuser zieht. Veedel Kaztro schlägt sich schon lange mit ihnen rum und obwohl sie nicht immer gut für ihn sind, liebt er sie. So gesehen, ist alles beim Alten und doch ist "Frank und die Jungs" anders als alle bisherigen Veedel Kaztro Platten.

Als Veezy Mitte Juli mit dem ICE nach Berlin reist schickt ihm Thilo Jacks, besser bekannt als Teka - visionärer Reggae-Producer, Off-Beat-Freigeist und Gründungsmitglied von Kitschkrieg - ein virtuelles "Hallo" und kurze Zeit später das erste Beatpaket. In Berlin angekommen macht Veedel sich auf den Weg zum Schlesi, wo Teka sein Studio hat. Als er sechs Tage (und Nächte) später wieder den Rhein quert hat er ein 11 Song starkes Album im Gepäck, das anders schmeckt und riecht als die "Büdchentapes". Statt knisterndem Bummtschack gibt es wolkige Synthies mit Dub-Geschmack, zwei Stepbeats und jede Menge Autotune.

"Frank und die Jungs" ist eine Momentaufnahme. Geschrieben, aufgenommen und gemischt in nur 6 Tagen, zeigt es einen jungen Künstler, der sich gefunden hat und für den die Suche nach dem perfekten Rapsong damit in die nächste Runde geht. Die Suche nach der perfekten Liveshow wird dann in der Festivalsaison 2018 fortgesetzt.

 
Antilopen Gang


Antilopen Gang



präsentiert von